Oblaten

Aus Muri
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benediktineroblaten

Oblaten sind Frauen und Männer, die vor Gott ein nicht öffentliches Versprechen abgeben, ihr Leben in der Welt im Sinne des heiligen Benedikts zu gestalten und in Verbundenheit mit dem Kloster Muri-Gries zu leben. Sie können ihr Versprechen nach Ablauf einer einjährigen Probezeit ablegen. Die Oblaten werden von einem Oblatenmeister, der Mitglied der Mönchsgemeinschaft ist, betreut.[1]


Eine spezielle Form von Oblaten sind die Klaustraloblaten.

Benediktusgarde

Oblaten in Muri

Einzelnachweise

  1. Satzungen und Spirituelle Richtlinien der Schweizer Benediktinerkongregation, Bozen 1986, § 201 und 202.

Bibliographie

  • Bals, Claudius / Ullmann, Basilius, Aufbruch mit Benedikt. Oblaten - eine christliche Lebensform, St. Ottilien 2009.
  • Koller, Hermine, Drittgeborene Kinder Benedikts. Geschichte und Gegenwart der Benediktineroblaten, Studien zur monastischen Kultur Band 2, St. Ottilien 2009.
  • Satzungen und Spirituelle Richtlinien der Schweizer Benediktinerkongregation, Bozen 1986.