Stiftung Sarner Kollegikirche

Aus Muri
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stiftung

Die 1954 unter dem Namen "Sarner Kollegistiftung" gegründete Stiftung setzte sich zum Zweck, Gelder zu sammeln für den Bau einer neuen Kollegikirche in Sarnen. Einer der Hauptinitianten war Domherr J. Eggenschweiler. Das Kloster Muri liess als eigenen Beitrag alle Einnahmen aus Seelsorgeaushilfen, Vorträgen, Kurse und dergleichen des Priorats Sarnen dieser Stiftung zukommen. Auch übernahm das Kloster durch P. Burkard Wettstein die Buchführung.

Chronik

  • 1953-1954 Vorarbeiten zur Gründung einer Stiftung
  • 1954 Gründungsversammlung am 24. April

Präsident des Stiftungsrates

  • 1954-1957 Gallus von Deschwanden