Absolventen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Muri
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(anderweitige Persönlichkeiten)
(Murianer Konventuale)
Zeile 25: Zeile 25:
 
* um 1795 P. [[Karl Brandenberg]]
 
* um 1795 P. [[Karl Brandenberg]]
 
* um 1805 P. [[Augustin Kuhn]]
 
* um 1805 P. [[Augustin Kuhn]]
 +
* um 1820 P. [[Leodegar Kretz]]
 
* um 1825 P. [[Benedikt Waltenspül]]
 
* um 1825 P. [[Benedikt Waltenspül]]
  

Version vom 14. Juli 2019, 05:49 Uhr

Murianer Konventuale

anderweitige Persönlichkeiten

  • um 1600 P. Benedikt (Ambros) Keller, OSB, Abt von Engelberg 1619–1630[1] Er stammte aus Muri.
  • um 1700 Johann Rochus Jütz, Bruder von P. Ignaz Jütz
  • um 1700 Plazidus Jütz, Bruder von P. Ignaz Jütz
  • um 1700 Joseph Maurus Jütz, Bruder von P. Ignaz Jütz
  • um 1770 Josef Ignaz von Moos (1825-1856) von Sachseln, Sohn des Regierungsrates Josef Ignaz von Moos, Pfarrhelfer in Sachseln[2]
  • um 1770 Franz Alfons Zelger (1754-1847), Kaplan von Stans und Pfarrer von Buochs [3]
  • um 1775 Franz Nikolaus Pirmin Wirz (1773-1833) von Sarnen, Sohn des Zeugherrn Marquard Niklaus Wirz, Pfarrer in Sachseln[4]
  • um 1790 P. Anselm (Johann Josef) Faller, OSB, (1779-1834), Sohn des Plazidus Faller, Konventuale im Benediktinerkloster Engelberg[5]
  • um 1800 P. Karl (Josef) Meyer, OSB, (1790-1853), Sohn des Heinrich Leonz Meyer, Konventuale im Benediktinerkloster Engelberg[6]
  • um 1800 Johann Baptist Baur (1773-1850), Arzt und konservativer Politiker [7]
  • ab 1800 Philipp Saxer (+ 1868), Kaplan in Künten-Sulz, Pfarrer in Wislikofen, dann in Würenlos, Chorherr Stift St. Verena in Zurzach [8]
  • um 1810 Franz Felix Julian Stockmann (1793-1852) von Sarnen, Sohn des Salzherrn Felix Josef Stockmann, Kaplan in Melchtal[9]
  • um 1815 P. Beat (Andreas Josef) Matter, OSB, Konventuale im Benediktinerkloster Pfäfers[10]. Vor dem Eintritt ins Kloster Pfäfers war er Sängerknabe in Muri.
  • um 1815 P. Fridolin Waltenspül, OSB, Konventuale im Benediktinerkloster Rheinau, letzter Prior vor Klosteraufhebung[11], Bruder von P. Benedikt Waltenspül
  • um 1820 P. Karl (Gregor) Kalt, OCist, (1803-1870), Konventuale im Zisterzienserkloster Wettingen [12]
  • um 1825 P. Basilius (Stephan Leonz) Strebel, OCist, (1808-1891), Konventuale im Zisterzienserkloster Wettingen [13]
  • um 1825 P. Benedikt (Jakob Leonz) Frey, OCist, (1807-1886), Konventuale im Zisterzienserkloster Wettingen [14]
  • um 1825 P. Laurenz (Sigmund Hieronymus) Wenge, OCist, (1807-1872), Konventuale und Prior im Zisterzienserkloster Wettingen [15]
  • um 1830 P. Burchard Villiger, SJ, (1819-1902) [16]

Bibliographie

  • Heer, Gall, Aus der Vergangenheit von Kloster und Tal Engelberg 1120-1970, Engelberg 1975.
  • Henggeler, Rudolf, Professbuch der Benediktinerabteien Pfäfers, Rheinau, Fischingen, Monasticum-Benedictinum Helvetiae II. Band, Zug 1931.
  • Müller, Franz, Chronik der Familien Isenegger im Luzernbiet und Freiamt, Sins 1985, 6.
  • Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984.
  • Villiger, Peter, 750 Jahre Villigner / Villiger. Ein illustrierter Beitrag zu einer Dokumentation von 1232-1982, Sins 1982.
  • Willi, Dominicus, Album Wettingense. Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser-Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen-Mehrerau, Zweite verbesserte Auflage, Limburg an der Lahn 1904.
  • Zelger, Franz, Chronik und Genealogie der Zelger aus Unterwalden aus sieben Jahrhunderten, Luzern 1933.

Einzelnachweise

  1. Heer, Gall, Aus der Vergangenheit von Kloster und Tal Engelberg 1120-1970, Engelberg 1975, 210-219.
  2. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 414.
  3. Zelger, Franz, Chronik und Genealogie der Zelger aus Unterwalden aus sieben Jahrhunderten, Luzern 1933, 135-136.
  4. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 579.
  5. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 234.
  6. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 405.
  7. Baur, Johann Baptist, in: Biographisches Lexikon der Historischen Gesellschaft des Aargaus 1803-1957, in: Argovia Jahreszeitschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargaus, Band 68/69, Aarau 1958, 51-53.
  8. Müller, Franz, Chronik der Familien Isenegger im Luzernbiet und Freiamt, Sins 1985, 7.
  9. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 581.
  10. Henggeler, Rudolf, Professbuch der Benediktinerabteien Pfäfers, Rheinau, Fischingen, Monasticum-Benedictinum Helvetiae II. Band, Zug 1931, 126-127.
  11. Henggeler, Rudolf, Professbuch der Benediktinerabteien Pfäfers, Rheinau, Fischingen, Monasticum-Benedictinum Helvetiae II. Band, Zug 1931, 371.
  12. Album Wettingense - Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen / Mehrerau, Nr. 833.
  13. Album Wettingense - Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen / Mehrerau, Nr. 838.
  14. Album Wettingense - Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen / Mehrerau, Nr. 839.
  15. Album Wettingense - Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen / Mehrerau, Nr. 841.
  16. Villiger, Peter, 750 Jahre Villigner / Villiger. Ein illustrierter Beitrag zu einer Dokumentation von 1232-1982, Sins 1982, 43.


[1]

  1. .