Pirmin Blättler

Aus Muri
Version vom 24. September 2019, 11:06 Uhr von Paul (Diskussion | Beiträge) (Werke)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
P. Pirmin Blättler

Pirmin (Anton Arnold) Blättler [1] [2] (* 23. Juni 1911 von Kerns; † 9. Dezember 1980 Sarnen), Dr. phil.

Lebensdaten

Profess: 30. September 1931

Matura an der Kantonsschule Sarnen, Kollegium Sarnen: 1933

Theologiestudium an der Hausschule Gries

Priesterweihe: 28. Juni 1936 in Trient

Primiz: 5. Juli 1936 in der Gymnasiumskirche des Kollegiums Sarnen.[3]

Nachprimiz in Kerns: 1936

Fribourg, Universität: Studium der Altphilologie 1937–1941, Dr. phil 1945

Ämter

Zeremoniar in Gries: 1936–1937

Vikar (Auxiliar) in Boswil: 1937

Lehrer in Sarnen: 1941–1976

Präfekt im Lyzeum in Sarnen: 1941–1964

Leiter der Benediktusgarde Sarnen: 1943–19?

Rektor: 1964–1976

Bibliothekar in Sarnen: 1976–1980

Gastpater in Sarnen: 1976–1980

Beziehungsnetz

Verwandtschaft

Eltern: Josef Blättler, Landwirt, und Maria von Blättler-Rotz (+ 1961), Rüti, Kerns

Geschwister: 5

  • Martha Röthlin-Blättler (+ 1994)
  • Berta Odermatt-Blättler, Kerns, (+ 1997)

Tante: Sr. Franziska Romana (Josephine) Blättler, Nonne im Frauenkloster "Königin der Engel" in Mount Angel, Oregon

Lebensbeschreibung

Werke

Rezensionen

Die von ihm erstellten Rezensionen finden sich auf der Seite Rezensionen P. Pirmin Blättler.

Bibliographie

Einzelnachweise

  1. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 154.
  2. Imfeld, Karl, Pfarreigeschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010, Kerns 2012, 159.
  3. Jb 1935/36, S. 59. (Gemäss Zettelkasten P. Adelhelm Rast)


Vorgänger Amt Nachfolger
Bonaventura Thommen Rektor
1964–1976
Leo Ettlin