Schulabsolventen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Muri
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Bekannte Absolventen)
(Bekannte Absolventen)
Zeile 27: Zeile 27:
 
* ab 1890 Amatus Grünenwald, <ref>Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 209.</ref> Pfarrer in Neuheim ZG
 
* ab 1890 Amatus Grünenwald, <ref>Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 209.</ref> Pfarrer in Neuheim ZG
 
* ab 1892 Franz Weiss, Stadtpfarrer in Zug <ref>Eschbach, Wolfgang, Franz Weiss. Stadtpfarrer von Zug 1877-1934, Zug 1937, 12.</ref>
 
* ab 1892 Franz Weiss, Stadtpfarrer in Zug <ref>Eschbach, Wolfgang, Franz Weiss. Stadtpfarrer von Zug 1877-1934, Zug 1937, 12.</ref>
 +
* 1893-1899 Jakob Keusch, Dr. med., Arzt in Boswil und Sins
 
* um 1895 Anton Müller, <ref>Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 319-320.</ref> Pfarrer von Cham
 
* um 1895 Anton Müller, <ref>Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 319-320.</ref> Pfarrer von Cham
 
* um 1895 [https://de.wikipedia.org/wiki/Lorenz_Rogger Lorenz Rogger], päpstlicher Hausprälat, apostolischer Protonotar, Propst des Chorherrenstifts Beromünster
 
* um 1895 [https://de.wikipedia.org/wiki/Lorenz_Rogger Lorenz Rogger], päpstlicher Hausprälat, apostolischer Protonotar, Propst des Chorherrenstifts Beromünster

Version vom 13. Januar 2020, 20:33 Uhr

Klosternachwuchs aus der Kantonsschule Sarnen

Bekannte Absolventen

  • 1844-1845 Franz Josef Bucher, Hotelier, Unternehmer
  • um 1845 Nikolaus Amstalden [1], Kaplan in der Colonia Helvetica, Brasilien, einer Gründung von Obwaldner Einwanderern [2]
  • um 1850 Josef Ignaz von Ah [3] [4], Pfarrer von Kerns
  • um 1850 Balthasar Imfeld, u.a. Pfarrer in Hergiswil, Resignat in Sarnen [5]
  • um 1865 Franz Ignaz Omlin, Kaplan in Kägiswil [6]
  • um 1870 Karl Josef Schumacher (1855-1886), [7], Priester, Lehrer am Kollegium Schwyz (Primizprediger: Abt Augustin Grüniger, Kloster Muri)
  • 1881-1887 Heinrich Federer [1], Priester und Schriftsteller
  • 1881-1884 Anton Stockmann [2], Kunstmaler
  • P. Cornelius (Johann Robert) Knüsel,[8] OCist, (1874-1929), Konventuale im Zisterzienserkloster Wettingen [9] Bruder von P. Raphael Knüsel und Onkel von P. Ludwig Knüsel, Kloster Muri
  • um 1885 Alfred Fischer, Vikar in Pfaffnau, Kaplan in Rothenburg, Chorherr im St. Michael Beromünster [10]
  • um 1885 Alois Häfely, Vikar in Horw und Balsthal, Pfarrer in Kappel und Winznau, Frühmesser in Wangen bei Olten und in Olten [11]
  • um 1888 Robert Durrer [3], Historiker, Richter, Staatsarchivar Nidwalden
  • um 1890 Nikolaus Hodel, Vikar in Zell und Luthern, Pfarrhelfer in Root, Pfarrer in Werthenstein, Chorherr im St. Michael Beromünster [12]
  • um 1890 Jakob Sigrist [13], Dr. iur., Regierungsrat und Ständerat des Kantons Luzern
  • um 1890 Arnold Käppeli [14], [15], Pfarrer in Abtwil, Pfarrer und später Kaplan in Beinwil [16]
  • um 1890 Alois Müller,[17] Dr. juris utriusque, Pfarrer von Baar [18]
  • um 1890 Josef Schälin,[19] Priester und Professor an der Kantonsschule Schwyz sowie Professor und Prorektor in St. Michael, Zug
  • um 1890 Josef Schürmann, [20] Vikar in Schötz, Kaplan in Malters, Sempach und Cham, Pfarrer in St. Urban, Rodersdorf, Gempen, Oberwil und Schwarzenbach, Pfarrhelfer in Jonen, Chorherr im Stift St. Michael in Beromünster
  • um 1890 Johann Leu, Vikar in Burgdorf und Emmen, Kaplan in Eschholzmatt, Pfarrer in Knutwil, Chorherr im St. Michael Beromünster [21]
  • um 1890 Josef Schürmann, Vikar in Schötz, Kaplan in Malters, Sempach und Cham, Pfarrverweser in St. Urban, Pfarrer in Rodersdorf, Walterswil-Rothacker, Gempen, Oberwil und Schwarzenbach LU, Chorherr im St. Michael Beromünster [22]
  • um 1890 Vinzenz Fischer, Vikar in Reussbühl, Lehrer zu St. Michael in Zug, Professor am Lehrerseminar Hitzkirch, Pfarrhelfer in Hildisrieden, Resignat in Zizers [23]
  • um 1890 Johann Knüsel, [24] Pfarrhelfer und Pfarrer in Unterägeri [25], [26]
  • ab 1890 Amatus Grünenwald, [27] Pfarrer in Neuheim ZG
  • ab 1892 Franz Weiss, Stadtpfarrer in Zug [28]
  • 1893-1899 Jakob Keusch, Dr. med., Arzt in Boswil und Sins
  • um 1895 Anton Müller, [29] Pfarrer von Cham
  • um 1895 Lorenz Rogger, päpstlicher Hausprälat, apostolischer Protonotar, Propst des Chorherrenstifts Beromünster
  • um 1895 Karl Bossard, Vikar in St. Josef Basel und an der Franziskanerkirche in Luzern, Pfarrer zu St. Paul in Luzern, päpstlicher Geheimkämmerer, päpstlicher Hausprälat [30]
  • um 1895 Andreas Vetter, Vikar in Grenchen, Zell, Schaffhausen und Hägendorf, Pfarrer in Stein am Rhein, Kaplan in Meierskappel, Pfarrer in Aesch, Kaplan in Gormund [31]
  • um 1900 Josef Schriber,[32] Vikar in Kriegssetten, Pfarrhelfer in Unterägeri, Pfarrer in Oberägeri
  • um 1905 Jakob Strebel, Ehrenkonfrater, Rechtsanwalt, Nationalrat, Bundesrichter, Universitätsdozent
  • um 1905 Rudolf Schmid, Dr. iur., Rechtsanwalt, Regierungsrat und Landammann im Kanton Zug
  • um 1910 Alfons Saladin, [33] Pfarrer von Nenzlingen, Dittingen und Roggenburg, Resignat in Oberägeri
  • um 1915 Fridolin Roos (31. Oktober 1898 - 11. März 1988), [34] Vikar in Willisau, Pfarrer in Baar (1936-1966) und Kaplan von Finstersee (1966-1981), Bruder von P. Gregor Roos, Kloster Muri-Gries
  • um 1915 Johann Fanger [35] [36], Pfarrer in Kerns
  • um 1920 Max Stoffel, Rechtsanwalt, Bundesrichter
  • um 1920 Ricardo Rossi, Rechtsanwalt und Notar, Nationalrat
  • um 1920 Benedikt Frey, Schweizer Prähistoriker mit Fokus auf Urgeschichte und die Laugen-Melaun-Kultur.
  • um 1925 Alois Gügler [37] Dr. phil., Vikar in Luzern, Professor für Pädagogik am Priesterseminar Luzern
  • 1922-1930 Ludwig von Moos, Obwaldner Regierungsrat und Landammann, Bundesrat
  • um 1930 Anton Johann Abegg, Pfarrer in Dallenwil und Seelsorger im Benediktinerinnenkloster Melchtal [38], [39]
  • um 1930 Alois Kathriner, Kaplan in Wiesenberg, Vikar in Goldau, Pfarrhelfer in Wolfenschiessen, Kaplan in Wollerau, Resignat in Wilen [40], [41]
  • um 1935 Wilfried Hophan, Regierungsrat Kanton Obwalden
  • um 1935 Joseph Scherrer, Dr. theol., Kaplan in Mels, Pfarrer in Oberuzwil und Gossau, Resignat in Mels [42]
  • um 1940 Ernst Koller, Dr. phil., Kantonsschulerlehrer Baden und Forscher [43]
  • um 1940 Julian Dillier, Schweizer Mundartautor, Theater- und Radiomann
  • um 1945 Karl Imfeld, Pfarrer von Kerns [44] [45]
  • um 1950 Otto Wicki, Arzt und Schriftsteller
  • um 1955 Urs Isenegger, Dr. phil, Brigadier der Schweizer Armee [46]
  • um 1955 Flavio Cotti, [4], Bundesrat
  • um 1955 Albert Gasser, Professor für Kirchengeschichte ian der theologischen Fakultät in Chur
  • um 1965 Hess, Hans, Dr. iur., Rechtsanwalt, Regierungsrat, Ständerat
  • um 1970 Daniel Durrer, Pfarrer von Alpnach und Sachseln, nicht residierender Domherr
  • um 1970 Hanspeter Müller-Drossaart, Schauspieler
  • um 1970 Karl Vogler, Rechtsanwalt und Notar, Nationalrat
  • um 1970 Elisabeth Zurgilgen, Schweizer Schriftstellerin und Hochschuldozentin.

Schülergruppen nach Herkunft

Elsässer am Kollegium Sarnen

Bibliographie

  • Bacher, Mike, Ausgewanderte begehen Gedenkfeier für Kaplan Amstalden, in: Pfarrblatt Obwalden (2019) 22, 6-7.
  • Biographisches Lexikon der Historischen Gesellschaft des Aargaus 1803-1957, in: Argovia Jahreszeitschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargaus, Band 68/69, Aarau 1958.
  • Doerig, J. A., Obwaldner Auswanderung nach Brasilien 1854, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 109 (1956), 76-80.
  • Eschbach, Wolfgang, Franz Weiss. Stadtpfarrer von Zug 1877-1934, Zug 1937.
  • H. J., Toteltafel Dr. Alois Müller, in: Schweizerische Kirchenzeitung. Fachzeitschrift für Theologie und Seelsorge 117 (1949) 9, 104.
  • Imfeld, Karl, Alois Kathriner, Kaplan, Wilen, in: Schweizerische Kirchenzeitung : Fachzeitschrift für Theologie und Seelsorge 160 (1992) 5, 73.
  • Imfeld, Karl, Pfarreigeschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010, Kerns 2012.
  • Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952.
  • Iten, Albert, Tugium Sacrum Band II. Die Zuger Geistlichen der Orden, Kongregationen und Gesellschaften, Beiheft Nr. 15 zum Geschichtsfreund, Zug 1973.
  • Iten, Albert / Zumbach, Ernst, 250 Jahre Pfarrei. 150 Jahre politische Gemeinde Unterägeri, Zug 1964.
  • Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 88-133.
  • Maissen, Felici, Schweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 78 (1984), 129-169.
  • Müller, Franz, Chronik der Familien Isenegger im Luzernbiet und Freiamt, Sins 1985.
  • Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984.
  • Rohr, Adolf, Ernst Koller (1927-1973), in: Badener Neujahrsblätter 49 (1974), 96-100.
  • Schnyder, Wilhelm, Dr. Jakob Sigrist. Regierungs- und Ständerat, Chef des Erziehungsdepartamentes des Kantons Luzern, Beilage zum Jahresbericht über die Kantonalen höheren Lehranstalten in Luzern, Luzern 1935.
  • Willi, Dominicus, Album Wettingense. Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser-Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen-Mehrerau, Zweite verbesserte Auflage, Limburg an der Lahn 1904.
  •  ?, Dr. theol. Joseph Scherer, in: Schweizerische Kirchenzeitung : Fachzeitschrift für Theologie und Seelsorge 152 (1984) 18, 293.

Einzelnachweise

  1. Bacher, Mike, Ausgewanderte begehen Gedenkfeier für Kaplan Amstalden, in: Pfarrblatt Obwalden (2019) 22, 6-7.
  2. Doerig, J. A., Obwaldner Auswanderung nach Brasilien 1854, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 109 (1956), 79.
  3. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 104-105.
  4. Imfeld, Karl, Pfarreigeschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010, Kerns 2012, 119-120.
  5. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 320.
  6. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 115.
  7. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 369-370.
  8. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band II. Die Zuger Geistlichen der Orden, Kongregationen und Gesellschaften, Beiheft Nr. 15 zum Geschichtsfreund, Zug 1973, 94.
  9. Album Wettingense - Verzeichnis der Mitglieder des exemten und konsistorialen Cistercienser Stiftes B. V. M. de Marisstella zu Wettingen / Mehrerau, Nr. 938.
  10. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 102.
  11. Maissen, Felici, Schweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 78 (1984), 154.
  12. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 103.
  13. Schnyder, Wilhelm, Dr. Jakob Sigrist. Regierungs- und Ständerat, Chef des Erziehungsdepartamentes des Kantons Luzern, Beilage zum Jahresbericht über die Kantonalen höheren Lehranstalten in Luzern, Luzern 1935.
  14. Käppeli, Arnold, in: Biographisches Lexikon der Historischen Gesellschaft des Aargaus 1803-1957, in: Argovia Jahreszeitschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargaus, Band 68/69, Aarau 1958, 416.
  15. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 268-269.
  16. Maissen, Felici, Schweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 78 (1984), 141-142.
  17. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 318-319.
  18. H. J., Toteltafel Dr. Alois Müller, in: Schweizerische Kirchenzeitung. Fachzeitschrift für Theologie und Seelsorge 117 (1949) 9, 104.
  19. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 530.
  20. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 534.
  21. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 105.
  22. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 105.
  23. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 105.
  24. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 282-283.
  25. Iten, Albert / Zumbach, Ernst, 250 Jahre Pfarrei. 150 Jahre politische Gemeinde Unterägeri, Zug 1964, 38-39.
  26. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 130.
  27. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 209.
  28. Eschbach, Wolfgang, Franz Weiss. Stadtpfarrer von Zug 1877-1934, Zug 1937, 12.
  29. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 319-320.
  30. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 103-104.
  31. Maissen, Felici, Innerschweizer Studenten an der Universität Innsbruck 1671-1900, in: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz 134 (1981), 106.
  32. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 369.
  33. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 529.
  34. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 527-528.
  35. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 234.
  36. Imfeld, Karl, Pfarreigeschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010, Kerns 2012, 120-121.
  37. Iten, Albert, Tugium Sacrum Band I. Der Weltklerus zugerischer Herkunft und Wirksamkeit bis 1952, Beiheft Nr. 2 zum Geschichtsfreund, Zug 1952, 211.
  38. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 98.
  39. Imfeld, Karl, Pfarreigeschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010, Kerns 2012, 159.
  40. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, .. .
  41. Imfeld, Karl, Alois Kathriner, Kaplan, Wilen, in: Schweizerische Kirchenzeitung : Fachzeitschrift für Theologie und Seelsorge 160 (1992) 5, 73.
  42. Dr. theol. Joseph Scherer, in: Schweizerische Kirchenzeitung : Fachzeitschrift für Theologie und Seelsorge 152 (1984) 18, 293.
  43. Rohr, Adolf, Ernst Koller (1927-1973), in: Badener Neujahrsblätter 49 (1974), 96-100.
  44. Omlin, Ephrem, Die Geistlichen Obwaldens vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Sarnen 1984, 333-334.
  45. Imfeld, Karl, Pfarreigeschichte von Kerns 10. Jh. bis 2010, Kerns 2012, 122.
  46. Müller, Franz, Chronik der Familien Isenegger im Luzernbiet und Freiamt, Sins 1985, 8.


[1]

  1. .