Ambros Trafojer

Aus Muri
Zur Navigation springen Zur Suche springen
P. Ambros Trafojer
P. Ambros Trafojer
P. Ambros Trafojer im oberen Kreuzgang Gries, 1943.

Ambros (August) Trafojer (* 17. August 1891 von Gries; † 7. Oktober 1974 in Gries)

Lebensdaten

Profess: 30. Oktober 1912

Rom, Sant'Anselmo und in Seckau: Studium der Theologie

Priesterweihe: 28. Juni 1916 im Dom von Brixen

Goldene Profess: 30. Oktober 1962

Ämter

Lektor in Gries: 1916–1974

Gastpater in Gries: 1920–1922

Kooperator in Gries: 1922–1924

Subpräfekt im Pädagogium in Gries: 1925–1928

Präfekt im Pädagogium in Gries: 1928–1929

Katechet in St. Georgen, Gries: 1928–1929

Direktor des Exerzitienhauses: 1929

Kooperator excurrens für Afing: 1929–1934

Klerikerinstruktor in Gries: 1930–1939

Novizenmeister in Gries: 1930–1933, 1939–1941

Subprior: 1938–1974

Archivar in Gries: 1938–1952

Brüderinstruktor: 1939–1957

Kooperator excurrens für Glaning: 1950–1951

Katechet in Glaning: 1953

Beziehungsnetz

Verwandtschaft

Eltern: Martin Trafojer und Maria Gasser, Gries

Geschwister:

  • Maria Trafojer [1]

Lebenslauf

Werke

  • Trafojer, Ambros, Abtei Muri-Gries - Bozen, München 1959.
  • Trafojer, Ambros, Das Kloster Mrui-Gries, in: Stifte und Klöster, Jahrbuch des Südtiroler Kulturinstituts 2 (1962), 277-281.
  • Trafojer, Ambros, Das Kloster Gries. Vom Chorherrenstift in der Au und in der Burg zu Gries zum Benediktinerkloster Muri-Gries, 2. erneuerte Aufl., Bozen 1982.
  • Trafojer, Ambros, Der Grieser Pacher-Altar, Bozen 1955.
  • Trafojer, Ambros, Die Knoller-Gemälde in der Stiftskirche zu Gries. Zum 200-jährigen Geburtstag des Meisters, in: Schlern 1925, 343-355.
  • Trafojer, Ambros, Ein ganz verfallenes Kirchlein, in: Der Schlern 1913, 270.
  • Trafojer, Ambros, Franz Joseph Schaitter. Augustinerpropst in Gries weiht 213 Glocken von 1699-1731, in: Schlern 1933, 114-118.
  • Trafojer, Ambros, Geschichte des Klosters Gries, Bozen 1927.
  • Trafojer, Ambros, Gries – Landschaft und Heimat. Die alte Grieser Bevölkerung, in: Sarner Kollegi-Chronik 27.1, 1965, S. 2-6.
  • Trafojer, Ambros, Kampidell, in: Der Schlern 47, 1973, S. 423-425.
  • Trafojer, Ambros, Kurzer Abriss der Benediktiner Ordensgeschichte, Gries 1938.
  • Trafojer, Ambros, Muri-Gries in 100 Jahren, in: Sarner Kollegi Chronik 8 (1945) 1, 11-17.
  • Trafojer, Ambros, Unsere liebe Frau im Walde - Senale. Nonsberg, Wallfahrtsbüchlein, Bozen 1947.
  • Trafojer, Ambros, Weissenstein 1553-1953, Brixen 1953.

Bibliografie

  • Caprez, Nina: „Ich hatte einen Ausschlafer“. Der strenge Abt von Muri-Gries. Eine Begegnung mit Alfons Maria Augner 100 Jahre nach seiner Abtwahl, in: Unsere Heimat 80 (2013), 31–58.
  •  ?, Die erste Kreuzwegstation am Glaninger Weg, in: Dolomiten vom 11. Dezember 2006.
  • Sterbebild
  • Professbuch: Nr. 792.
  • Nachlass P. Ambros Trafojer StiAMG Gries und Sarnen, N.792.

Einzelnachweise

  1. Caprez, Nina: „Ich hatte einen Ausschlafer“. Der strenge Abt von Muri-Gries. Eine Begegnung mit Alfons Maria Augner 100 Jahre nach seiner Abtwahl, in: Unsere Heimat 80 (2013), 52.


[1]


Vorgänger Amt Nachfolger
Leodegar Untereiner Subprior
1938–1974
Amand Pfattner
  1. .