Jakob Hert

Aus Muri
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jakob Hert (* unbekannt ; † unbekannt)

Lebensbeschreibung

Primäre Quellen

Jakob Hert tritt als Zeuge auf:

Am 30. Juni 1457 kauft er von Hans Glatt von Zürich einen Zins.

Am 11. November 1459 errichtet er eine Jahrzeitenstiftung aus dem obigen Kauf.[1]

Am 9. April 1465 ist er der dritte in der Reihe derer, die die Wahl von Abt Hermann Hirzel dem Bischof von Konstanz anzeigen.

Wappen

Bibliographie

  •  Martin Kiem: Geschichte der Benedictiner Abtei Muri-Gries. Erster Band, C. von Matt, Stans 1888, S. 383.
  • Professbuch: Nr. 299.

Einzelnachweise

<references> [1]

  1. 1,0 1,1  Anselm Weissenbach: Ecclesiastica Monasterii Murensis. Muri 1688, S. 311, 320 (Handschrift, Cod. chart. 312, StiAMG Sarnen). -  Augustin Stöcklin: Miscella historica Monasterii Murensis. 1630, S. 119-120 (Handschrift Cod. chart. 313 und 313a, StiAMG Sarnen). - StAAG Akten/5917: Jahrzeitenstiftungen und Testamente 1260-1728.